Archiv

Vergangene Termine

Vereinsinformationen vom 18.11.2018
Aktionstage und Vorschau auf Veranstaltungen
  • Am 17.11., 10:00 Uhr, Treffen vor dem Bürgerstadl Grafrath, Mauerner Str. 16, 82284 Grafrath; wir holen aus Monikas Wald einen kurzen Fichtenstamm zum Bau einer Sitzbank und transportieren ihn auf einem PKW-Anhänger nach Brandenberg.
    => Wegen Erkrankung abgesagt und auf 24.11., zur gleichen Zeit, verschoben!
    Weitere Helfer*innen sind dazu sehr erwünscht! – Dauer ca. 1 Stunde.
  • Am 17.11., ca. 14:00 – 16:00 Uhr, Pflanz- und Mäh-/Entbuschungsarbeiten im Paradiesgarten Brandenberg, sofern das Wetter geeignet ist.
    => Mangels Teilnehmer*innen abgesagt und auf 24.11., ab 12:00 Uhr, verschoben!
    Wer mithelfen kann und will, sollte sich telefonisch oder per E-Mail rechtzeitig vorher anmelden.
  • Am 24.11., ca. 12:00 – 16:00 Uhr, Pflanz- und Mäh-/Entbuschungsarbeiten im Paradiesgarten Brandenberg, sofern das Wetter geeignet ist.
    Wer mithelfen kann und will, sollte sich telefonisch oder per E-Mail rechtzeitig vorher anmelden.
Die nächste offene Mitgliederversammlung

findet am 29.11.2018, ab 19:00 Uhr, in Schöngeising statt.
Alle Mitglieder und Interessentinnen sind herzlich willkommen, sollten sich aber telefonisch oder per E-Mail rechtzeitig vorher anmelden.
Wir werden zusammen überlegen und planen, was im kommenden Jahr an Aktivitäten stattfinden und welche offenen Angebote z.B. für Menschen mit einem Fabel für naturnahes Leben und gesunde Ernährung sinnvoll sind.

Wintersonnwendfeier mit Sonnwendfeuer

Am 21.12.2018, veranstalten wir ab 17:00 Uhr (wir sind bereits ab ca. 16:00 Uhr wegen der erforderlichen Vorbereitungsarbeiten vor Ort), im Paradiesgarten Brandenberg bei fast jedem Wetter (außer es regnet oder schneit heftig) wieder unser traditionelles Wintersonnwendfeier mit Sonnwendfeuer.
Wir freuen uns auf große Resonanz und Beteiligung an der Gestaltung der Feier; ggf. auch mit Musikinstrumenten, denen die kalten bzw. am Feuer warmen Temperaturen nichts anhaben können.

Ausblick: Wildkräuterführung im Mai

Mitte Mai 2019 bieten wir wieder eine Wildkräuterführung im Paradiesgarten Brandenberg mit anschließender gemeinsamen Verkostung der gesammelten Kräuter an. Näheres wir noch mitgeteilt, sobald der Termin und die Details feststehen.

=============================================================================

Vereinsinformationen vom 25.09.2018
Kartoffelfeuer im Paradiesgarten in Brandenberg

Liebe Freundinnen und Freunde des Paradiesgarten Brandenberg,

wir werden am kommenden Freitag, 28.09.2018, ab 16:00 Uhr, ein Kartoffelfeuer im Paradiesgarten in Brandenberg entzünden und uns bei Speis und Trank (bitte selbst mitbringen) zwanglos zusammensetzen. Statt zu arbeiten möchten wir gemeinsam die von uns angebauten und geernteten, vorgekochten und ohne Alufolie (!) am Feuer gewärmten Kartoffeln mit Beilagen bei guten Gesprächen verzehren.

Hierzu laden wir Euch herzlich ein; wir freuen uns über viele Gäste und Euer Interesse, vor Ort einmal selbst zu sehen, wie sich bisher alles entwickelt hat.

Wer dabei sein will, meldet sich bitte rechtzeitig vorher an oder kommt spontan vorbei und bringt selbst vorgekochte Kartoffeln mit Schale sowie z.B. Quark mit Schnittlauch, Butter, Brot und Getränke mit. Eigene Sitzgelegenheiten mitzubringen ist eine gute Idee, da wir nur über eine begrenzte Anzahl an Stühlen verfügen.

=> Anmeldung: Über unser Kontaktformular oder per Telefon 08141-348279 (AB)

Herzliche Grüße und noch eine angenehme Woche

Die Vorstandschaft

=============================================================================

Vereinsinformationen vom 21.07.2018 und 26.09.2018

Wir sind wieder aus dem Urlaub zurück und schon sehr aktiv gewesen: Letzte Woche haben wir wieder einmal die Wege, Aufenthalts- und Parkplatzflächen gemäht und einige dringende Entbuschungsarbeiten erledigt.

Getreideernte

Bei jeweils schönem Wetter haben wir am Samstag, 12.09.2018, unser Getreide geerntet und am Samstag, 22.09.2018, die Ähren vom Stroh getrennt. Jetzt muss noch gedroschen werden, um die Getreidekörner (nach Sorten aufgeteilt) auch von den Spelzen trennen zu können.

 

————————————————–

Unser letzter Aktionstag vor der Sommerpause findet am Samstag, 28.07.2018, wegen der Hitze bereits vormittags ab ca. 9:00 Uhr, auf unserem Grundstück statt. Es sind weitere aufwändige Pflegearbeiten geplant, wie z.B. Entbuschungsarbeiten, Freischneiden von Wegen und Anpflanzungen (Bäume, Büsche, Sträucher, Stauden, Beete), Mähen (mit der Sense und dem Motormäher), insbesondere auf der Fläche der Streuobstwiese (ca. 3000 m²).
Mittags werden wir eine Erholungspause einlegen und voraussichtlich am späten Nachmittag weiterarbeiten.

Eingang zum Paradiesgarten

Jede*r Interessierte, die/der uns kennenlernen und uns bei den Arbeiten helfen möchte, ist eingeladen, sich bei uns zu melden und/oder spontan vorbeizukommen.

Das Wetter hatte am Samstag, 21.07., leider nicht mitgespielt, da die teils heftigen Niederschläge wie vorhergesagt eingetroffen sind und die Arbeiten im Freien sehr ungemütlich geworden wären.

Weiter geht es im September mit unseren Aktivitäten; genauere Informationen (Aktionstermine, anstehende Arbeiten, Themen etc.) werden wir wieder hier veröffentlichen. Wir suchen noch Gleichgesinnte, die sich am Aufbau des Gemeinschaftsgartens beteiligen wollen, und Kooperationspartner, die sich für gemeinsame Veranstaltungen interessieren.

In den letzten Tagen konnten wir mehr als 10 kg überwiegend schwarze Johannisbeeren von unseren Sträuchern ernten, die inzwischen fast vollständig zu leckerem „Fruchtaufstrich“ verarbeitet und dadurch länger haltbar und genießbar sind.

Der Versuch, mit vorgezogenen Paprika- und Tomatenpflanzen wieder ein bisschen mehr Vielfalt in unseren Anbau zu bringen, scheiterte an den vielen Nacktschnecken, die aus dem umliegenden hoch gewachsenen Gras über Nacht leicht das Beet heimsuchen konnten und alle Pflanzen vertilgten. Ein natürliches, biologisch wirkendes Gegenmittel ist uns noch leider noch nicht bekannt.

Das experimentell angepflanzte Getreide ist jedoch gut gewachsen; die hohe Sorte ist bereits mannshoch. Bis zur Ernte ist es aber noch einige Zeit hin, da wir sehr spät ausgesät haben.
Dagegen scheinen die Kartoffeln bald erntereif zu sein, weil das Blattwerk schon beginnt gelb zu werden.

=============================================================================

Unsere letzten Treffen fanden am Samstag, 07.07.2018, und am Freitag, 29.06.2018, jeweils ab ca. 16:00 Uhr, in unserem Paradiesgarten statt. Wir engagierten uns bei weiteren Pflegearbeiten und bei der Installation unseres Regenwassersammelsystems (danke an Alfons für die umfangreichen technischen Vorarbeiten). Jetzt werden die Niederschläge auf unserem Bauwagen über Dachrinnen und Fallrohre in Regenwassertonnen aufgefangen und stehen zur Verwendung bereit.

=============================================================================

Wir trafen uns auch am Samstag, 23.06.2018, ab ca. 14:30 Uhr wieder auf unserem Grundstück zu Aufräum- und weiteren Pflegearbeiten: Freischneiden von Wegen und Anpflanzungen (Bäume, Büsche, Sträucher, Stauden, Beete) Mähen, Mulchen, Jäten usw.

=============================================================================

Unsere Sonnwendfeier mit Konzert am 22.06.2018 war ein frohes und erfolgreiches, gemeinschaftsförderndes ERD-Fest! Allerdings hätten wir uns noch mehr Teilnehmende gewünscht. Auch die Spendenkasse war leider nicht ausreichend gefüllt, so dass wir momentan ein kleines Defizit verbuchen müssen.

Wir hoffen noch auf nachträgliche Spenden als Wertschätzungsbeitrag zu unserer gelungenen Veranstaltung.

Es folgen nachstehend alle Details, hier die …

EINLADUNG zu der Kooperationsveranstaltung mitERDFEST. EINE INITIATIVE 2018Webseite: https://erdfest.org/de

Das Lebendige wahrnehmen, es gemeinsam feiern und partnerschaftlich mit unserer Erde und der Natur umgehen.

Am 22.06.2018, ab 19:00 Uhr, findet unsere legendäre Sonnwendfeier statt. Wir beginnen mit einem Konzert und zünden danach unser Sonnwendfeuer an:

2018-06-08_PgB_Einladung-zur-Sonnwendfeier-am-22.06._fin_001Weiter Details zu unserer Sonnwendfeier am 22.06.2018 finden Sie hier:

Teilnahmebedingungen

  • Durch Ihre Anmeldung erkennen Sie diese Bedingungen an und erklären Ihr Einverständnis damit.
  • Eine verbindliche Anmeldung per E-Mail oder Fax beim Veranstalter (siehe Impressum) oder über unser Kontaktformular ist erforderlich, möglichst bis zum 21.06.2018 (bitte Vornamen, Namen, E-Mail-Adresse und Telefonnummer sowie die Zahl der Begleitpersonen mitteilen).
  • Diese Sonnwendfeier eignet sich für Erwachsene und Familien mit Kindern.
  • Jegliche Haftung des Veranstalters für evtl. Schäden der Teilnehmenden gesundheitlicher oder materieller Art ist ausgeschlossen. Alle Teilnehmenden sind für ihr Handeln selbst verantwortlich und müssen für ausreichenden eigenen Versicherungsschutz sorgen.
  • Treffpunkt ist im Paradiesgarten Brandenberg (beim zentralen Zugang zum Gelände); einige wenige Kfz-Stellplätze können wir vor Ort auf einer buckligen Wiese anbieten (Vorsicht bei tiefliegenden Autos!). Ein Lageplan kann auf Anfrage zugeschickt werden.
  • Dieses Angebot findet ausschließlich bei geeignetem, regenfreien Wetter statt; eine Absage erfolgt ggf. kurzfristig. Bitte informieren Sie sich hierüber auf dieser Webseite.
  • Erforderlich sind wettergemäße, ggf. wärmende feuerfeste Kleidung (keine Kunststoffgewebe!) und festes Schuhwerk. Bitte auch an Taschenlampen denken, denn es ist nach Einbruch der Dunkelheit wirklich finster.
  • Alle Teilnehmenden bringen bitte selbst Essen (für ein gemeinsames Buffet möglichst in Bio-Qualität), Getränke, Flaschen, Gläser, Geschirr, Besteck usw. mit; was übrig bleibt muss wieder mitgenommen werden.
  • Kostenbeteiligung: Um unsere Kosten zu decken und den Profimusiker angemessen honorieren zu können, empfehlen wir einen freiwilligen Wertschätzungsbeitrag (Spende) je erwachsener Person von 15 € bis etwa 35 €. Wenn Ihnen der Aufenthalt bei uns gefallen hat, können Sie die ehrenamtliche Arbeit des Vereins aber auch gerne mit einer zusätzlichen Spende oder besser noch durch eine Fördermitgliedschaft unterstützen.
  • Danke für Ihre rechtzeitige Anmeldung, Ihre Teilnahme, Ihre Umsichtigkeit beim Besuch unserer Veranstaltung und jeglichen ideellen sowie finanziellen Beitrag zu unserer besonderen Sonnwendfeier!
  • Unsere aktuelle Datenschutzerklärung finden Sie hier. Bei uns sind Ihre Daten sicher; diese werden nur für den angegebenen Zweck gespeichert und baldmöglichst nach Abschluss der Veranstaltung wieder gelöscht.

=============================================================================

PRESSE

Erfreulicher Pressebericht über unseren Verein im Münchner Merkur, Fürstenfeldbrucker Tagblatt (Lokalteil), bzw. auf Merkur-Online:

Im Münchner Merkur, Fürstenfeldbrucker Tagblatt vom 29.05.2018, ist ein sehr positiver Artikel mit fünf Bildern erschienen und hier als PDF (2 Seiten) anzusehen. Wir danken der Reporterin für die Zeit, die sie sich für das ca. einstündige Interview genommen hat, und für den ausführlichen Bericht über den Initiator des Gemeinschaftsgartenprojekts und unseren Verein.

2018-05-05_PgB_Rundweg-mit-Weidentippi_6426
Rundweg mit Weidentippi

=============================================================================

Vereinsinformationen vom 31.05. und 08.06.2018

_______________________________________________________________

Wir treffen uns auch am Samstag, 16.06.2018, ab ca. 16:00 Uhr wieder auf unserem Grundstück zu weiteren Pflegearbeiten: Freischneiden von Wegen und Anpflanzungen (Bäume, Büsche, Sträucher, Stauden, Beete) Mähen, Mulchen, Jäten, Gießen usw.

Wir treffen uns auch am Samstag, 09.06.2018, ab ca. 16:00 Uhr auf unserem Grundstück zu weiteren Pflegearbeiten: Freischneiden von Anpflanzungen (Bäume, Büsche, Sträucher, Stauden, Beete) Mähen, Mulchen, Jäten, Gießen usw.

Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit, dann treffen wir uns am Samstag, 02.06.2018, ab ca. 16:00 Uhr auf unserem Grundstück zu weiteren Pflegearbeiten: Freischneiden von Anpflanzungen (Bäume, Büsche, Sträucher, Stauden, Beete) Mähen, Mulchen, Jäten, Gießen usw.
Jede*r Interessierte, die/der uns kennenlernen und uns bei den Arbeiten helfen möchte, ist eingeladen, sich bei uns zu melden und/oder (spontan) vorbeizukommen.

Dieses Mal werden wir am Freitag, 22.06.2018, unser Sonnwendfeuer entzünden und mit althergebrachten Ritualen diesen Anlaß feiern. Wir hoffen durch die geringfügige Verlegung des Termins um einen Tag den berufstätigen Teilnehmer*innen eine bessere Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen. Wenn es noch organisierbar ist, dann werden heuer einen Lautenspieler bei uns zu Gast haben, für den wir dann um Spenden bitten werden. Weitere Details der Feier folgen noch; wer sich dafür ernsthaft  interessiert und ggf. selbst einen Beitrag leisten will, sollte sich bereits jetzt per E-Mail (siehe Impressum) oder über unser Kontaktformular bei uns melden.

Mitgliederversammlung und Praxis

Am Freitag, 08.06.2018, findet unsere Mitgliederversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft statt. Am Samstag, 09.06.2018, geht es dann weiter mit unseren gemeinsamen praktischen Aktivitäten im Paradiesgarten.

Aktionstag am 12.05.2018, mit Grabe-, Aussaat- und Pflanzarbeiten sowie experimentellem Getreideanbau im Paradiesgarten Brandenberg

Wir haben am 12.05.2018 und an den folgenden Tagen das schöne Wetter genutzt und u.a. einen Teil der großen Fläche, die bislang mit Planen (statt mulchen) abgedeckt war, umgegraben und zum pflanzen und säen hergerichtet. Die restlichen Saatkartoffeln sind auf unserem kleinen Kartoffelacker  in die Erde gekommen und auch der experimentelle Getreideanbau, der in einem kleineren Rahmen, als 2017 zusammen mit dem AK Steinzeitbrauer des HVF geplant war (ursprünglich ca. 15m x 15m),  wurde noch realisiert. Unser Getreidefeld ist ca. drei auf sechs Meter, also etwa 18 m² groß. Es wurden darauf vier verschiedene alte Getreidesorten (spanisches Einkorn, Braunspelziger Arnautka Hartweizen, Tiroler Pfauengerste, Langerwischer Sandroggen) und dazwischen verschiedene Leinsorten sowie Kornblume und Kornrade (inzwischen seltene Acker-„Unkräuter) ausgesät. Vom Getreide sind inzwischen bereits teilweise fünf bis zehn Zentimeter hohe grüne Sprößlinge zu sehen. Wir hoffen auf ein gutes weiteres Gedeihen, denn die sommerliche Hitze erfordert anfangs ausreichende Bewässerung, damit die relativ späte Aussaat noch zu reifem Getreide heranwächst und geerntet werden kann.

IMG_6911_PgB_Getreideacker
Experimenteller Getreideanbau im Paradiesgarten Brandenberg. Text und Foto © 2018 Rudolf H. Ende.

Der Versuch, ohne umzugraben, ausschließlich mit dem „Sauzahn“ (einem einzackigem Stahlhacken am Stiel) die harte Erde aufzureißen, Körner in die Rillen zu streuen, diese durch glätten mit einem Rechen zu schließen und mit wenig Grasschnitt die Oberfläche zu mulchen, zeigt bisher keinen sichtbaren Erfolg. Wir sind gespannt, ob sich dieses Experiment ebenfalls noch positiv entwickelt.

Die im Sommer geernteten, reifen Getreidekörner sollen dem AK Steinzeitbrauer des HVF zugute kommen. Die „Braumeister“ des AKs werden daraus im Herbst mittels experimentellem Steinzeitmethoden Bier brauen.

_______________________________________________________________

Am Feiertag, Donnerstag, 31.05.2018, treffen wir uns ab 10:00 Uhr auf unserem Grundstück zu Pflegearbeiten: Freischneiden von Anpflanzungen (Bäume, Büsche, Sträucher, Stauden, Beete) Mähen, Mulchen, Jäten, Gießen usw.
Jede*r Interessierte, die/der uns kennenlernen und uns bei den Arbeiten helfen möchte, ist eingeladen, sich bei uns zu melden und/oder (spontan) vorbeizukommen.

_______________________________________________________________

Wir machen eine kurze Urlaubspause und wünschen Ihnen/Euch frohe Pflingstfeiertage und – falls  geplant – erholsame Ferien.

_______________________________________________________________

Aktionstag am 12.05.2018, ab 14:00 Uhr: Grabe- und Pflanzarbeiten

Wir werden das schöne Wetter nutzen und eine möglichst große Fläche, die bislang mit Planen (statt mulchen) abgedeckt war, umgraben und zum pflanzen und säen herrichten. Die restlichen Saatkartoffeln müssen dringend in die Erde und auch der experimentelle Getereideanbau könnte im kleineren Rahmen noch gelingen.

Wir freuen uns auch über interessierte Helfer*innen, die sich spontan entscheiden, mitzuarbeiten!

=============================================================================

Der Paradiesgarten Brandenberg e.V. hat etwas ganz Besonderes anzukündigen, denn der Veranstaltungstermin findet bei Vollmond (zu sehen, wenn die Sonne untergegangen ist) und am Vorabend des 1. Mais, der Walpurgisnacht, statt: Der Verein mit Sitz in Schöngeising lädt ein zu einem

Blütenstand des Günsels

Wildkräuter-Spaziergang auf unserem Gelände in Moorenweis-Brandenberg am 30.04.2018, ab 17:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr.

Bei einem gemeinsamen Rundgang unter fachkundiger Leitung der Apothekerin und Heilpraktikerin Ulrike Breitenberger aus Herrsching, können die Teilnehmenden essbare Wildkräuter und Pflanzenteile suchen, kennenlernen, sammeln und anschließend gemeinsam zubereiten und verzehren.

Außerdem wird zur Begrüßung der warmen Jahreszeit gemeinsam ein Feuer in einer metallenen Schale entfacht werden, an dem der Abend bei interessanten Gesprächen gut gelaunt ausklingen kann.

Dieser Wildkräuter-Spaziergang eignet sich für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 6 Jahren und findet ausschließlich bei geeignetem, regenfreien Wetter statt.

Eine Anmeldung per E-Mail oder Fax beim Veranstalter ist spätestens bis zum 29.04.2018,18 Uhr, erforderlich.

Die Kontaktdaten sind auf dieser Webseite unter WILLKOMMEN zu finden. Sie können auch unser Kontaktformular auf der Seite KONTAKT benutzen, um sich per E-Mail für diese Veranstaltung bei uns anzumelden.

Das bebilderte und detailliertere Einladungsschreiben kann hier heruntergeladen werden.

=============================================================================

Vereinstermine/-informationen vom 31.03.2018

Liebe Freundinnen und Freunde des Paradiesgarten Brandenberg,

wir wünschen Euch frohe und stressfreie Ostertage und freuen uns auf ein Wiedersehen mit einigen von Euch nach den Osterferien in unserem Paradiesgarten Brandenberg.

Bauwagen
Unser gebraucht gekaufter Bauwagen, Aufenthaltsraum und Werkzeug-/Materiallager zugleich.

Es gibt Einiges zu berichten, denn wir sind nun stolze Besitzer eines Bauwagens, der bereits auf unserem Gartengrundstück seine neue Bestimmung gefunden hat. Dieser Wagen ermöglicht uns, unsere Gartenwerkzeuge vor Ort zu lassen und sie nicht immer hin und her zu transportieren. Manche unserer Aktiven können jetzt ohne Auto zum Garteln kommen und auch bei Regenwetter haben wir jetzt einen trockenen Platz für eine Brotzeit oder ein Treffen auf dem Grundstück.

Das ungünstige, kalte Wetter hat uns bisher davon abgehalten, unsere Pläne im beabsichtigten Umfang umzusetzen. Wir wollen jedoch nach Möglichkeit die für das Frühjahr geplanten Arbeiten (u.a. Pflanzung der restlichen Obstbäume etc.) baldmöglichst nachholen. Die Prioritäten haben sich hierbei allerdings verschoben, nachdem wir nun eine wetterfeste Unterkunft (Bauwagen) besitzen, diese jedoch noch etwas nach unseren Bedürfnissen hergerichtet werden muss. Wir melden uns also demnächst wieder, sobald die aktuelle Terminplanung hierzu vereinbart ist und Eure Hilfe gebraucht wird.

Herzliche Grüße und noch eine angenehme Zeit

Die Vorstandschaft

_______________________________________________________________

Vereinstermine/-informationen vom 09.02.2018

Liebe Freundinnen und Freunde des Paradiesgarten Brandenberg,

wir haben uns seit Anfang des Jahres bereits mehrmals zusammengesetzt und – zusätzlich zu den laufend erforderlichen Pflege- und Entbuschungsarbeiten und wegen der auf unserem Grundstück abgelagerten Materialien (siehe unten stehenden Bericht) – für die Gartensaison 2018 (Frühjahr/Sommer) folgende Aktivitäten geplant:

  • Errichtung einer Komposttoilette
  • Errichtung einer Sommerküche
  • Gemüse-, Salate-, Kräuteranbau und Obstbaumschnitt
  • Benjeshecke schließen durch Anpflanzung von Büschen
  • evtl. Errichtung eines Tipis (Workshop)
  • wie geplant weitere Obst-/Bäume und Sträucher pflanzen
  • Sonnwendfeuer

Die Termine hierfür sind – wie Ihr wisst – überwiegend wetterabhängig und werden deshalb meist kurzfristig bekanntgegeben. Noch vor den Osterfeiertagen wird eine Aktionswoche vom 24. bis 28.03. (evtl. auch länger oder – vorbereitend- auch schon an vorhergehenden Wochenenden) stattfinden, in der einige der größeren Vorhaben realisiert werden sollen.

Das Sommer-Sonnwendfeuer findet, wie jedes Jahr, am 21.06.2018 statt.

Um Berufstätigen eine bessere Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen, haben wir diesmal den Termin für die Sommer-Sonnwendfeier auf den 22.06.2018 verlegt.
(Informationen vom 09.02., aktualisiert am 29.05.2018)

Des Weiteren würden wir gerne Bildungsangebote und Kunstaktionen zu den Themen Natur, Permakultur, Ernährung etc. realisieren, insoweit hierfür noch Zeit verbleibt und sich weitere Aktive zur Umsetzung bereit finden.

Momentan stehen, bis auf interne Vereinssitzungen, keine weiteren konkreten Aktivitäten und Termine an, über die bereits berichtet werden kann. Ab März 2018 werden wir unsere im Detail in Planung befindlichen Gartenarbeiten und weiteren anzukündigenden Aktivitäten (lasst Euch überraschen!) wieder aufnehmen und diese hier ankündigen.

_______________________________________________________________

Unsere zuletzt für den 30.12.2017 angekündigte Wintersonnwendfeier mit Sonnwendfeuer muss bedauerlicherweise wegen der sehr ungünstigen Wetterlage ganz ausfallen. Die gestrigen und heutigen Schneefälle und die für morgen Abend vorhergesagte Erwärmung der Luft mit Regenfällen haben uns dazu gezwungen, die Feier abzusagen. Schnee, Matsch und Regen bei gefrorenem Boden lassen eine problemlose Zu- und Abfahrt und einen angenehmen Aufenthalt auf dem Gartengrundstück leider nicht zu.
(Informationen vom 24.12., aktualisiert am 29.12.2017)

Sonnwendfeuer

© 2016 Foto: Pradiesgarten Brandenberg e.V. | RHE

Liebe Aktive, Freundinnen und Freunde des “Paradiesgarten Brandenberg“,

der zunächst exakt zum Winteranfang, am 21.12.2017, geplante Termin musste wegen anhaltend starker Regenfälle bedauerlicherweise kurzfristig verschoben werden.

Wir laden Euch ein, an unserer Sonnwendfeier mit Sonnwendfeuer im Paradiesgarten Brandenberg, am Samstag, 30.12.2017, ab 16:30 Uhr, teilzunehmen.

Damit wir die Feier entsprechend der Zahl der Teilnehmenden vorbereiten können, bitten wir Euch, wenn Ihr teilnehmen wollt, um eine Anmeldung,
wenn möglich bis spätestens 29.12., abends, per E-Mail. Wegen ggf. kurzfristig notwendiger Rückfragen bitte auch Deine Telefon-/Mobil-telefonnummer mitteilen.

Bei anhaltendem Regen oder ähnlich schlechter Wetterlage kann das Sonnwendfeuer leider nicht stattfinden; ist die Wettersituation unsicher, wird von uns eine Entscheidung spätestens um 14:00 Uhr getroffen. Wir bitten Dich, ggf. telefonisch unter der auf hier genannten Telefonnummer nachzufragen, wie entschieden wurde.

Warme, feuerfeste Kleidung und festes Schuhwerk ist erforderlich. Warme Getränke mit Bechern und Kleinigkeiten zum Essen (z.B. Plätzchen, Stollen, Lebkuchen, belegte Brote etc.) können gerne mitgebracht werden und wenn möglich auch Musikinstrumente.

Wir freuen uns über Deine Anwesenheit und Mitwirkung am Gelingen unserer Sonnwendfeier in freier Natur – ein besonderes Erlebnis!

Allen, die nicht kommen können oder wollen, wünschen wir frohe und besinnliche Weihnachtsfeiertage sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Paradiesgarten Brandenberg bei unseren gärtnerischen Aktivitäten oder anderen besonderen Veranstaltungen.

Mit freundschaftlichen und herzlichen Grüßen

Rudolf H. Ende
Vorsitzender

Anmerkung: Der zusätzlich, für den 30.12.2017, geplante Ersatz-Termin für unser Sonnwendfeuer musste wegen vorangegangenem Schneefall und danach andauernd starken Regenfällen bedauerlicherweise entfallen.

_______________________________________________________________

Aktionstage im  Dezember 2017 und Sonnwendfeier mit Sonnwendfeuer am 21.12.2017 (Informationen vom 22.11.2017)

Liebe Aktive, Freundinnen und Freunde des “Paradiesgarten Brandenberg“,

wir wollen Euch bereits jetzt auf unsere Aktionstage im Paradiesgarten Brandenberg im Dezember aufmerksam machen, obwohl wir für die Pflanzarbeiten noch keinen festen Termin nennen können, da diese von schönem, wärmeren Wetter abhängen und deshalb nur kurzfristig angekündigt werden können.

Allerdings beginnen bei uns schon die Planungen für die Sonnwendfeier mit Sonnwendfeuer am 21.12.2017, ab ca. 16:30 Uhr, zu der wir uns allerdings nochmals konkreter melden werden. Wenn Ihr teilnehmen wollt, dann solltet Ihr diesen Termin schon jetzt einplanen. Es müsste besonders schlechtes Wetter sein, wenn wir dieses Ereignis kurzfristig verschieben müssten.

Winter-Sonnwendfeier mit Sonnwendfeuer am 21.12.2017, ab 16:30 Uhr, vor Ort.

Anmerkung: Der zunächst exakt zum Winteranfang, am 21.12.2017, geplante Termin für unser Sonnwendfeuer musste wegen andauernder starker Regenfälle bedauerlicherweise auf den 30.12.2017 verschoben werden.

——————————————————————————————————————————————-

Aktionstage am 14./15.10.2017

Wir haben, wie geplant war, bei unseren letzten Aktionstagen am 14./15.10.2017 weitere Obstbäume und Beerensträucher gepflanzt, angepflockt und angebunden sowie teilweise Wege freigeschnitten, fertig sind wir aber noch lange nicht. Auch der neue Eingangsbereich sowie die neuen Stellplätze für die Autos sind schon am Wochenende davor hergerichtet worden, bedürfen aber noch der Anpassung, damit sie befahrbar werden. Es fehlen jetzt noch weitere Obstbäume, die wir in den nächsten Wochen kaufen und pflanzen werden. Zudem soll die bisherige Zufahrt durch die Ergänzung der Benjeshecke spätestens im kommenden Frühjahr geschlossen und weitere Wege lt. Planung freigeschnitten werden.

Anmerkung: Wegen krankheitsbedingtem Ausfall eines Aktiven war am 15.10. nur ein kleineres Team als geplant vor Ort tätig und hat die restlichen, nicht verschiebbaren Pflanzabeiten erledigt. Danke an die fleißigen Teammitglieder für die trotzdem geleistete Arbeit!

——————————————————————————————————————————————-

Aktionstage am 30.09./01. und 03.10.2017

Wir wollen Sie/Euch hiermit nochmals an unsere herbstlichen Aktionstage im Paradiesgarten Brandenberg vom 30.09. bis 03.10. + 14./15.10.2017, jeweils ab 10:00 Uhr (bei fast jedem Wetter) erinnern. Bitte möglichst vorher an uns zurückmelden, wenn Ihr/Sie teilnehmen wollt, damit wir besser planen können.

Wir haben im kleinen Team für die oben genannten Tage einige Aktivitäten vereinbart, die hauptsächlich der Umsetzung der neuesten Fassung des Permakultur-Design-Plans von Matthias Luy dienen werden: Kartoffeln ernten, festgelegte Nutzungsbereiche vermessen und auspflocken, Flächen und Wege entbuschen und sensen, weitere Obstbäume und Solitärbäume (Ahorn, Eiche, Linde, Pappel, Vogelbeere) pflanzen, Haupteingang verlegen und Parkplatzbereich freischneiden (dazu muss die Benjeshecke verschoben werden) u.v.a.m.

Anmerkung: Der zunächst auch am 01.10.2017 geplante Termin für einen weiteren Aktionstag musste wegen anderweitiger Verpflichtungen der Mehrheit der Aktiven bedauerlicherweise entfallen.

——————————————————————————————————————————————-

Ab Anfang August bis Anfang September 2017 war Sommerpause für unsere sonst sehr aktiven Mitglieder, wir konnten unbeschwerte Ferien genießen und wieder neue Energie für die kommenden Gartenarbeiten speichern.

——————————————————————————————————————————————-

21.06.2017

Liebe Aktive, Freundinnen und Freunde, Interessentinnen und Interessenten des “Paradiesgarten Brandenberg“,

Ihr habt hoffentlich den schönen Feiertag genießen können und noch ein angenehmes Wochenende vor Euch. Wieder ist ein halbes Jahr vorbei und wir wollen in der kommenden Woche mit Euch feiern.

Wir laden Euch ein, zum Sommeranfang, am Mittwoch, 21.06.2017, ab 19:30 Uhr, an unserer Sonnwendfeier mit Feuer im Paradiesgarten Brandenberg teilzunehmen.

Damit wir die Feier entsprechend der Zahl der Teilnehmenden vorbereiten können (wegen der benötigten Platzgröße, der Anzahl der Parkplätze etc.), bitten wir bis spätestens zum 20.06. um Eure Anmeldungen an unsere E-Maul-Adresse, wenn Du teilnehmen willst. Wegen ggf. kurzfristig notwendiger, witterungsbedingter Absage bitte die Telefonnummer mitteilen. Gerne kannst Du auch zusammen mit Deinen interessierten Verwandten und Freunden kommen. Die Teilnahme erfolgt allerdings auf eigenes Risiko und eigene Gefahr, da wir nicht versichert sind.

Dem Wetter entsprechende, geeignete, feuerfeste Kleidung und festes Schuhwerk sowie Mückenschutzmittel sind erforderlich. Kalte und warme Getränke mit Bechern und Kleinigkeiten zum Essen (z.B. belegte Brote und Semmeln etc.) können gerne mitgebracht werden und wenn möglich auch Musikinstrumente. Für ausreichendes Feuerholz ist zwar gesorgt, wer will kann aber auch eigenes trockenes, unbehandeltes Holz beisteuern, damit wir uns lange genug am Feuer erfreuen und ggf. wärmen können. Das Feuer wollen wir wieder gemeinsam anzünden. Empfehlenswert ist auch die Mitnahme von Taschenlampen, damit im Dunkeln der Rückweg von der Feuerstelle leichter zu finden ist.

Tradition ist es, dem Feuer sinnbildlich (zum Beispiel mittels vorbereiteten Zetteln oder kleinen Holzstückchen) alles zu übergeben, was im zurückliegenden halben Jahr negativ gelaufen ist und somit abgeschlossen werden sollte, und – in der zweiten Runde – dem Feuer die positiven Wünsche für das kommende Halbjahr mitzugeben. Wer will, kann gerne den Text seiner/ihrer Rückblende und seiner/ihrer Wünsche laut vortragen.

Wir freuen uns über Eure Teilnahme und Mitwirkung am Gelingen unserer Sonnwendfeier!

Mit freundschaftlichen Grüßen

Rudolf H. Ende am 16.06.2017
Vorsitzender

Anmerkung: Die Sonnwendfeier musste leider abgesagt werden!

——————————————————————————————————————————————-

Pflanzaktion für Obstbäume, am 21./23./24.04.2017

Herzlichen Dank an alle Helfer*innen, die so kurzfristig dabei waren und zur Realisierung des umfangreichen Vorhabens beitrugen, 13 Obstbäume fach- und sachgerecht einzupflanzen sowie anschließend zu schützen!
Wir freuen uns auch weiterhin über jegliche Unterstützung!

Folgender Ablauf hat sich bei unserer Pflanzaktion bewährt:

  • Den Pflanzplatz ausmessen und mit einem kleinen Pflock markieren (soweit noch nicht geschehen; Pflanzabstand ca. 8 bis 10 Meter, Reihen versetzt);
  • ggf. trockene Pflanzenstände vom Vorjahr ausreißen, zur Seite legen und die festgelegten Pflanzstellen mit der Sense freischneiden;
  • das Schnittgut zur Seite rechen (wird später kompostiert);
  • ein ausreichend großes Pflanzloch (Maßstab ist die Wurzelgröße – es handelte sich um sogenannte „nackte“ Wurzeln – und die richtige Pflanzhöhe – die Veredelungsstelle muss über dem Boden liegen) ausheben und Aushub getrennt nach Qualitäten (die in schmalen Streifen abgestochenen Graswasen und die Erde ohne Bewuchs, ggf. größere Steine entfernen) in der Nähe ablegen;
  • das sechseckige Drahtgitter (Wurzelschutz vor Mäusen mit sogenanntem „Hasendraht“, 13  mm) entsprechend der Pflanzlochgröße zuschneiden und einbringen;
  • etwas Pflanzerde hinzugeben und mit lockerem Aushubmaterial mischen;
  • den zu pflanzenden Baum ins Pflanzloch stellen und ausrichten (senkrecht und vorhandene weiße Markierung nach Norden – Bäume wollen die Himmelsrichtung beibehalten);
  • das Pflanzloch mit einer Mischung aus Pflanzerde und dem lockerem Aushubmaterial auffüllen (maximal wie zuvor in der Baumschule, die Veredelungsstelle muss sichtbar sein);
  • zwischendurch etwas wässern (einschlämmen);
  • den Wurzelschutz zum Stamm hinbiegen, damit keine Mäuse von oben in den Wurzelballen eindringen können;
  • rundherum mit den restlichen Graswasen (grüne Seite nach unten) auffüllen, so dass der Wurzelschutz nicht mehr sichtbar ist;
  • die Erde auf der Pflanzscheibe vorsichtig festtreten und nochmals gut wässern;
  • je zwei Pflöcke (2 m lang) in einer spatenbreiten Entfernung vom Pflanzloch einschlagen (auf einer Leiter stehend mit einem Vorschlaghammer);
  • den neu gepflanzten Baum mit dicken Kokosseilen (sie dürfen den Baum nicht einschneiden und die Rinde beschädigen) zwischen den Pflöcken fixieren (damit diese auch bei stärkeren Winden nicht umkippen);
  • den Baumstamm mit einer speziellen, der Stammdicke angepassten „Drahthose“ (aus grobmaschigerem Drahtgeflecht; diese soll die Rinde nicht berühren) vor Wildverbiss schützen;
  • sich über die gelungene Pflanzung freuen und den Anblick der schönen, teils bereits blühenden Obstbäume (und in späteren Jahren zu erwartenden leckeren Früchte) genießen.

Weitere Termine:

Derzeit besteht wegen des unbeständigen Wetters keine konkreten Planungen (siehe oben)!

==================================================================================

Die teilweise ausführlichere Variante mit Informationen über vergangene Aktivitäten und Termine können Sie nachlesen, wenn Sie auf den nachstehenden Link klicken (PDF-Datei): PgB_Web.

Advertisements